Batterien

Die Batterien einer hybriden Anlage sind maßgebend für wichtige Eigenschaften des Systems. Ziel sollte es sein, die Batterien ohne Wandlungsverluste wie sie Gleichstromwandler o.ä. verursachen an die Energiequellen wie Solarzelle, Windkraftanlage oder auch Brennstoffzelle zu koppeln. Gänzlich vermeiden lassen sich Wandlungsstufen jedoch nicht. Die Batterien beeinflussen also die Energiequellen und das System in Hinsicht auf:

  • Ausgangsspannung der Energiequellen,
  • Ausgangsleistung bzw. Ausgangsstrom der Energiequellen,
  • Leistungsaufnahme der zu versorgenden Verbraucher,
  • Autarkiezeit, also die Zeit die ohne regenerative Energie aus Batterien überbrückt werden kann (z.B. die Nacht)
  • Die Größe des Systems aufgrund des Platzbedarfes,
  • eventuell notwendige Zusatzperipherie (Lüftung, Gaswarnanlagen, Temperaturüberwachung, Einzelzellspannungsmessungen etc.)
  • usw.

Wie groß müssen die Batterien sein?

 

Was ist ihnen wichtig?

Das sie die Batterien tragen können?

  • Dann sollten die Batterien ein geringes Gewicht bei hoher Leistung haben.
  • Die Batterien sollten einen Transport ohne Schäden überstehen können.
  • Die Batterien sollten einfach zu tragen und zu bewegen sein.
    • Vorteil: Der verfügbare Speicher wird maximal genutzt.

Das die Batterien eine hohe Leistung haben?

  • Dann brauchen Sie GROSSE Batterien, die nicht mehr tragbar sind.
  • Blei-Säure Batterien haben eine hohe Leistungsdichte müssen aber gewartet werden und lassen sich mit Säure befüllt nur schlecht transportieren.
    • Nachteil: Der verfügbare Speicher wird nie ausgenutzt.
    • 

 

 

Batterien sollten der Energiequelle z.B. den Solarzellen, den angeschlossenen Verbrauchern z.B. einem Fernseher angepasst sein.

Je größer die Batteriekapazität ist, desto weniger nutzen Sie diese wirklich aus. Somit haben Sie viel Batterie für viel Geld ungenutzt herumstehen.

 

 

 

ESS systems made in GERMANY

Ex.CE.L Unternehmensberatung und Arbeitsschutz
Ex.CE.L Unternehmensberatung und Arbeitsschutz

Neue Fassung der DIN VDE 0100 420 seit 18.12.2017 in Kraft. Sogenannte Brand-schutzschalter (AFDD's) jetzt u.U. zwingend einzusetzen. Siehe VDE Verlag

HipHop, Zumba, Tanzkurse...
HipHop, Zumba, Tanzkurse...

...Unabhängigkeit vom Energieversorger - unbezahlbar!

...autonomy from your energy supplier is invalueable!

Fuel cell...

+ + NEWS + +

14.04.2017:

spiegel.de:

"Forscher prognostizieren gigantischen Solarboom"

Zum Artikel

mehr

07.04.2017:

faz.de:

"Brennstoffzellen - Heizgerät / Fuel cell heating and ventilation system"

Zum Artikel

mehr

08.02.2014:

Jahresübersicht eines I-Mehr® auf einem Balkon zum Download verfügbar.... mehr

01.10.2013:

Eigentümerversammlung untersagt die Nutzung von Solarzellen an Balkonen mehr

2013/10/01:

Condominium owners meeting prohibits the use of solar cells on balkony more

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, einschließlich Bilder, Videos usw. sind urheberrechtlich geschützt ©. Das Urheberrecht liegt sofern nicht anders gekennzeichnet bei dem EIgentümer dieser Seite. Sofern Sie Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten können Sie uns gerne auf der Seite Wer wir sind... fragen.

Wer Inhalte unerlaubt kopiert oder verändert macht sich §106 ff.UrhG strafbar.